Image

Objektive Analysen in der Hälfte der Zeit

NIPOKA ist ein Spin-off der Universität und Universitätsmedizin Greifswald. Mindestens jeder Zehnte weltweit leidet an einer Nierenerkrankung. Dennoch gibt es keine heilenden Medikamente. In 80 % der Erkrankungen ist die Struktur einer bestimmten Zelle verändert. NIPOKA bietet ein revolutionäres Analyseverfahren zur präzisen Quantifizierung dieser Veränderung an. Das Verfahren beruht auf einer neuen Art der Lichtmikroskopie und ermöglicht das objektive Vergleichen von Proben. Die Analyseergebnisse sind im Gegensatz zum herkömmlichen Verfahren in der Hälfte der Zeit verfügbar, obwohl zehnmal mehr Zellen untersucht werden. NIPOKA richtet sich mit dem Verfahren in erster Linie an forschende Pharmaunternehmen. Zukünftig soll das Verfahren in der Routinediagnostik etabliert werden.

nipoka.com →
Image

World of analyze amateurs like professionals

Auch im Sport halten digitale Medien Einzug. Es entwickeln sich neue Mittel und Möglichkeiten der Optimierung des Trainings und somit der Leistung. Hier setzt das junge Gründerteam von Matchfield Technics an. Als Fußballspieler haben sie selbst die Erfahrung gemacht, wie schwer es oft ist, die Taktikvorgaben des Trainers umzusetzen. Das modulare System „matics“ bietet erstmals eine auch für Fußball-Amateurmannschaften finanziell erschwingliche technische Hilfe zum Optimieren des Spielerpotentials und des Taktiktrainings. Jugend- und Amateurmannschaften profitieren von der Erfassung der Leistungsdaten und können diese in Echtzeit auswerten. Mit einem Vibrationsarmband wird dem Spieler die bessere Position signalisiert – ohne den Blick vom Ball zu nehmen. Und - die KI-Software lernt permanent aus Spielsituationen und durch aufgezeichnete Daten dazu. Das Tracking-Modul aus 3 IP-Kameras und Router, Basic- und Proversion, wird man für monatliche Lizenzkosten als ganzen Mannschaftsatz erwerben können.

mymatics.eu →
Image

Die neue Dimension digitaler Interaktion

Das Gründerteam der Tweedback GmbH hat es sich zum Ziel gesetzt, digitale Interaktion in Schulen, Universitäten und auf Events zu revolutionieren. Wie oft sitzt man in einer Veranstaltung und würde dem Redner gerne direkt eine Frage stellen, traut sich in dem Moment aber nicht die Hand zu heben oder empfindet seine Frage als unpassend. Tweedback gibt dem Publikum eine Stimme. Doch nicht nur diverse Eventformate, sondern auch Schulen und Universitäten profitieren von der Möglichkeit, unmittelbar, einfach und anonym in einem digitalen Raum zu interagieren. Mit der Chatwall lassen sich beispielsweise Fragen an Podiumsdiskutanten stellen oder auch Thesen zu einem bestimmten Themengebiet aus der Klasse erheben. Kurze Quiz können als Ice-Breaker auf Events genutzt werden oder als Lernerfolgskontrollen im Hörsaal oder Klassenzimmer. Die Befragung ermöglicht es, sowohl live vor Ort die Meinungen der Teilnehmer abzufragen als auch im Nachhinein noch die Möglichkeit für ehrliches, anonymes Feedback bereitzustellen. Ist der Redner mal zu leise für den Vorlesungssaal mit 500 Studenten, gibt es mit dem Panik-Button die Möglichkeit, dies sofort und unkompliziert zu kommunizieren.

„Die Coachings und Events vom TechnoStartup-Programm haben uns nicht nur viele hilfreiche Kontakte, sondern auch sehr wichtige Learnings auf unserem Weg der Gründung mitgegeben. Vielen Dank dafür!“
Marcus Szymanski Mitgründer und Geschäftsführer der Tweedback GmbH

tweedback.de →